Affiliate

...mit Werbung Geld verdienen

Wer eine eigene Webseite betreibt, hat die angenehme Möglichkeit, mit sprichwörtlich "Nichtstun" Geld zu verdienen. Wie funktioniert das?

Das Zauberwort heißt Affiliate-Marketing. Beim Affiliate-Marketing vergibt ein Advertiser Werbemittel an einen Publisher. Diese Werbemittel können je nach Branche ganz unterschiedlich aussehen. Im Bereich der Online-Werbung wären das z.B. Banner, Produktdaten, Text-Links, Emails und Videos. Der Publisher darf nach entsprechender Vereinbarung mit dem Advertiser diese Werbemittel nutzen und bekommt für die Veröffentlichung dieser Werbemittel eine finanzielle Vergütung vom Advertiser.

Was bedeuten "Advertiser", "Publisher" und "Affiliate"

Wer also Werbung von anderen Firmen auf seiner Webseite platzieren möchte, muss mit diesen Firmen in Verbindung treten, um sich als Publisher zu bewerben.

Wie das in der Praxis aussieht, kann man an diesem Beispiel betrachten.

Das Affiliate-Netzwerk

nach oben

In den meisten Fällen ist es recht aufwendig, diese Kontakte zu Advertisern selbst zu organisieren. Deshalb gibt es Partnerprogramm-Netzwerke - oder Affiliate-Netzwerke. Solche Netzwerke dienen als Vermittler zu diversen Advertisern und bieten Werbemittel von diesen Firmen für Publisher an. Diese Werbemittel können dann mit relativ geringem Aufwand auf der eigenen Webseite platziert werden.

Hier einige Beispiele für Partnerprogramm-Netzwerke:

Auch Google bietet für Webseiteninhaber einen Affiliate-Service an. Dort heißt es "AdSence". Die Teilnahme bei Google-AdSense beginnt mit der Einrichtung eines AdSense-Kontos. Dann folgt die Wahl der passenden Werbemittel und Layouts und den Rest macht dann Google selbst. Im günstigsten Fall ist das Geldverdienen mit dieser Variante noch einfacher als mit den Partnerprogramm-Netzwerken.

WICHTIG:

nach oben

Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, noch ein kleiner, eigentlich unnötiger Hinweis: Unbedingt die Geschäftsbedingungen lesen. Dort wird mitgeteilt, was man mit den Werbemitteln oder der zur Verfügung gestellten Webseite nicht machen darf und wie teuer es werden kann, wenn man sich nicht daran hält. Außerdem können auch Kosten entstehen, wenn die Werbemittel von Besuchern der Webseite gar nicht aufgerufen werden.

Also vor dem gemütlichen Geldverdienen gut lesen und die Webseite nicht zum Werbe-Ramschladen verkommen lassen.

Viel Erfolg!

nach oben